id: 285

Erfassen, Veranschaulichen und Darstellen von Abwasserbauwerken

Die Erhebung aktueller Bestandsdaten bei Abwasserbauwerken ist häufig schwierig, da die vorhandenen Pläne nicht vollständig sind oder aus unterschiedlichen Planungsphasen stammen. 3D-Laserscans bieten nun eine kostengünstige und sichere Möglichkeit, diese vermessungstechnisch aufzunehmen und entsprechend auszuarbeiten.

 

Aufgabenstellung
Bauwerke von Abwasserbehandlungs- und Reinigungsanlagen wurden oft vor mehreren Jahrzehnten gebaut und mehrfach erweitert und ergänzt. Oft fehlen aktuelle Bestandspläne, die den aktuellen Stand der Bauwerke detailliert abbilden. Die Aufgabe bestand darin Regenüberlaufbecken mittels 3D-Laserscan detailliert aufzunehmen und die Bauwerksbestandsdaten in Form von 3D-Ausarbeitung mit AutoCAD Revit bzw. AutoCAD zu erstellen. Dies dient auch als Grundlage für zu verlängernde wasserrechtliche Erlaubnisse und für geplante Umbaumaßnahmen.

Datengrundlage
Je nach Bauwerk waren analoge Bestandsdaten vorhanden, teilweise in rudimentärer Form. Bezüglich der technischen Ausrüstung der Regenüberlaufbecken wie z.B. Pumpen, Schieber, Rohrleitung etc. waren jedoch oftmals kaum Daten vorhanden.

Projektbearbeitung
Auf Grundlage des amtlichen Liegenschaftskatasters und den Bestandsdaten des Auftraggebers wurden mit Großkoordinatenbezug die bestehenden Regenüberlaufbecken mit dem 3D-Laserscanner P 20 der Firma Leica vermessen. Neben der Intensitätsaufnahme der Laserpunkte wurden auch fotorealistische Darstellungen integriert. Der 3D-Laserscan wurde zu einer Gesamtpunktwolke zusammengefügt. Anhand dieser Punktwolke konnte der Bauwerks- und Leitungsbestand exakt in AutoCAD Revit abgebildet werden. Zusätzlich erfolgte die Erstellung eines Dynamic-Scan-View bzw. True-View mit der Software Cyclon der Firma Leica, welche den Auftraggebern die Möglichkeit geben, sich virtuell durch die Bauwerke zu navigieren.

Ergebnis
Die Bauwerksbestandspläne sind in 3D modelliert und werden zu Bestandsplänen in 2D aufbereitet. So sind Grundrisse, Schnitte, Details abgebildet und können durch beliebige weitere Details jederzeit aus den 3D-Daten ergänzt werden. Rohrleitungen und sonstige Ausstattungen wie Kabel, Beleuchtung etc. sind exakt dargestellt. Die Abgabe der Daten erfolgte in AutoCAD 2D in AutoCAD-3D bzw. in Revit-3D. Zusätzlich wurde mit der Software Cyclon ein True-View erstellt, in dem der Auftraggeber virtuell durch das Bauwerk navigieren kann. Zusätzlich können Höhenkoten und Spannmaße selber abgegriffen werden.

Die Aufnahme mittels 3D-Laserscan zeigt, was tatsächlich ist. Sohlhöhen, Schwellenhöhen, sowie Maße etc. sind exakt abzugreifen, ebenso die Lage der Rohrleitungen von Messstrecken etc. Für weitere Umplanungen und Ergänzungen sind exakte Bestandspläne vorhanden, in denen auch später jederzeit Ergänzungsmessungen aber auch beliebige, weitere Bauwerksschnitte generiert werden können. Für die Erneuerung der wasserrechtlichen Erlaubnisse von Regenüberlaufbecken stellen die Planungsunterlagen eine exakte Grundlage dar.